PDF Drucken E-Mail

Kassel, 06.12.09

==> Achtung nachfolgende Links sind noch nicht aktiv. Wir bitten um Verständnis.

Schauen Sie sich das Video an in dem Sie nachfolgenden Text zuerst lesen und den darin enthaltenen Anweisungen folgen nachdem Sie auf dem Text geklickt haben.
(Achtung: Das ZDF hat ihre Seiten geändert. Das Video können Sie ab sofort wie folgt abrufen.)

Fernsehbeitrag zum Projekt Kasseler Weihnachten in der ZDF -Sendung Frontal21 am 29.07.2008 um 21:00 Uhr. Mit einem Klick auf diesen Text gelangen Sie auf die entsprechende Seite auf der ZDF-Homepage. Rechts auf der Seite finden Sie den Link zum Video. Mit einem Klick auf > Video Hartz-IV-Kinder: Für Geschenke bestraft gelangen Sie zum Video. Der Beitrag des Bundesverbands Arbeit und Soziales mit dem Projekt Kasseler Weihnachten ist am Ende des Videos zu sehen. (Eventuell müssen Sie zuerst die notwendigen Programme herunterladen)

_______________________________________

Kassel, 26.09.2008

Erfolgreiche Unterschriftenaktion für die Erhöhung der Regelsätze auf 520,00 Euro/Monat
Rund 2.000 Unterschriften allein vor dem Arbeitsamt Kassel, Grüner Weg 46 wurden bereits für die Erhöhung der Regelsätze von 351,00 auf 520,00 Euro/Monat gesammelt. Ein toller Erfolg! Siehe Dazu auch unter <Home>
Hier finden Sie auch Unterschriftenliste, Rücksendevordruck und Flugblatt zum ausdrucken und downloaden. Jetzt mitmachen und Unterschriften sammeln!

Professor Friedrich Thießen hält 132 Euro Hartz IV für ausreichend! Dies ist unverantwortlich. "Viele Professoren geben sicherlich mehr Geld im Monat für ihren Hund aus." So Thomas Lindlmair vom Bundesverband Arbeit und Soziales.
<Siehe dazu die Pressemitteilung des Bundesverbands Arbeit und Soziales>

über 5.000 Unterschriften für ein Sozialticket in Kassel. ... mehr..
<Link zur Initiative für ein Sozialticket in Kassel>
<Link zur Aktion zum Thema Sozialticket beim "Zissel" in Kassel>

Homepage: www.Bundesverband-Arbeit-und-Soziales.de

E-Mail:       Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst JavaScript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 

Die Regelsätze für SGB II und SGB XII müssen drastisch erhöht werden!

 

Die Regelsätze für Kinder sind ebenfalls viel zu niedrig. Wir fordern die Regelsätze für Kinder und Jugendliche ersatzlos zu streichen und sie somit im Bedarf den Erwachsenen gleich zu stellen.

 

175,00 Euro/Monat beträgt der Kaufkraftverlust des Hartz IV-Regelsatzes seit seiner Einführung.

... oder anders ausgedrückt: Würde man heute den Bürgern und Familien mit geringem Einkommen die gleiche Lebensqualitätâ zubilligen, die mit der Einführung des Hartz IV-Regelsatzes vor 3 Jahren verbunden war, so müsste dieser Satz von damals 345,00 Euro sofort auf 520,00 Euro/Monat angehoben werden.

Bereits im November 2007 betrug der Kaufkraftverlust des Hartz IV-Regelsatzes 125,00 Euro/Monat (Quelle: Frontal 21-Sendung (ZDF) vom 27.11.2007). Mittlerweile sind weitere Preiserhöhungen eingetreten. Nun haben auch die Energieversorger wieder drastische Preissteigerungen angekündigt. Der Preis für Erdgas soll nach den Vorstellungen der Gaslieferanten um bis zu 50% steigen. Auch die Lebensmittelpreise steigen derzeit auch bedingt durch die durchaus berechtigten Forderungen der Milchbauern weiter stark. Allein diese Preissteigerungen dürften einen weiteren Kaufkraftverlust von mind. 50,00 Euro/Monat verursachen bzw. bereits verursacht haben.

Nun hat sich der Bundesverband Arbeit und Soziales gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Betroffen eine Stimme zu verleihen, und die verschiedenen Verbände und Organisationen zu vernetzen.

Unterstützen Sie die Forderung nach einer angemessenen Erhöhung der Regelsätze!

Werden Sie jetzt Mitglied im

Bundesverband Arbeit und Soziales e.V.

Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 15. December 2010 )
 
© 2009 by Bundesverband Arbeit und Soziales e.V.